Was ist ein Micro-Influencer und wie nutzt man ihn?

Veröffentlicht: 2022-11-07

Wenn es eine Art von Influencer oder Content-Ersteller gibt, die ich heutzutage mehr als andere finden soll, dann ist es der leistungsbasierte, Affiliate-artige Mikro- oder Nano-Influencer, der einfach den Umsatz ankurbeln kann. Es macht Sinn, dass die meisten Unternehmen, insbesondere direkt an Verbrauchermarken, lieber auf die hohen Kosten und Bekanntheits-Influencer-Typen verzichten und einfach den Umsatz steigern würden.

Leider ist es nicht einfach, YouTuber mit einem kleineren Publikum, aber gutem Einfluss zu identifizieren, insbesondere im Hinblick darauf, ob sie konvertieren können oder nicht.

Aber wo es einen schwierigen Weg gibt, gibt es immer jemanden, der einen Weg für uns bahnt.

William Gasner ist Chief Marketing Officer bei Stack Influence. Es handelt sich um einen von Mikroeinfluss verwalteten Dienst, der sich speziell auf Ersteller konzentriert, die einen Post gegen ein Produkt eintauschen und sich eher für Partnerprogramme und Empfehlungsangebote anmelden möchten, um mehr bezahlt zu werden, wenn Sie mehr bezahlt bekommen.

Da Stack Influence einige sehr spezifische Parameter dafür hat, wer es verwenden sollte und welche Arten von Erstellern sie erhalten, hat William tatsächlich sehr gründlich über den Raum und die Unterschiede zwischen Erstellern unterschiedlicher Größe und Effektivität nachgedacht. Er sorgt für ein gutes Gespräch über Themen wie Influencer-Gehaltsskalen und die Unterschiede zwischen YouTubern unterschiedlicher Publikumsgrößen und mehr.

Ich habe William eingeladen, in die Show zu kommen, um uns mehr über Stack Influence zu erzählen, aber ihn auch vor die Aufgabe zu stellen, einige der Trendfragen in diesem Bereich zu beantworten. Wir sprechen über Bezahlung, leistungsabhängige Vergütung, Programmatic versus High Touch und mehr.

Und ich bin zufällig auf eine riesige verpasste Gelegenheit für Stack Influence gestoßen. Es hat etwas mit seinem Namen zu tun und wie das Unternehmen angefangen hat. Hören Sie im Gespräch genau darauf.

Diese Episode von Winfluence wird von Tagger präsentiert, der kompletten Influencer-Marketing-Softwareplattform. Melden Sie sich noch heute unter jasonfalls.co/tagger für eine kostenlose Demo an.

Scrollen Sie nach unten für ein Show-Transkript!

Die Winfluence-Themenmusik ist „One More Look“ mit Jacquire King und Stephan Sharp von The K Club, zu finden in der Facebook Sound Collection.


Winfluence - Neugestaltung des Influencer-Marketings, um Ihre Marke zu entfachen

Winfluence jetzt bestellen!

Winfluence – Reframing Influencer Marketing to Ignite Your Brand ist als Taschenbuch, Kindle/eBook und Hörbuch erhältlich. Holen Sie es sich in dem Medium Ihrer Wahl bei Amazon oder erhalten Sie einen Sonderrabatt auf die Taschenbuchversion des Buches, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken, im Buchladen von Entrepreneur Press kaufen und den Rabattcode FALLS20 verwenden . Dadurch erhalten Sie 20 % Rabatt auf den Verkaufspreis. Lesen und erfahren Sie, warum wir in eine Ecke gedrängt wurden, um zu glauben, dass Influencer-Marketing Instagram und YouTube bedeutet, und wie die Neuformulierung von Influencer-Marketing uns zu klügeren Vermarktern macht.

Jetzt bestellen

William Gasner über Winfluence Transcript

[00:00:00] Jason: In dieser Folge von Winfluence.

[00:00:01] William: Wie die Plattform von TikTok funktioniert, ist so, als ob man 30 Follower haben und sein Post eine Million Aufrufe bekommen könnte, und Instagram hat das mit Reels kopiert, und wie das tatsächlich funktioniert, ist wie ein Stück Inhalt anfängt, sich zu engagieren, die soziale Plattform wird anfangen, das mehr Menschen zu zeigen, und je mehr Menschen sich aus diesem neuen Publikum engagieren, desto mehr werden sie behalten. Explodiert das, oder? Es sind also nicht mehr die Tage, an denen die Prominenten diese Welt und die Mega-Influencer kontrollieren, es ist das alltägliche Durchschnittsstück mit diesen Nano- und Mikro-Influencern, die noch mehr Reichweite bekommen könnten, und buchstäblich haben sie etwa 30 Leute, die ihnen folgen, aber sie ' Erstellen Sie wirklich qualitativ hochwertige Inhalte, die die Leute lieben.

[00:00:45] Jason: Es gibt einen Unterschied zwischen Influencer zu sein und tatsächlich zu beeinflussen. Ich bin Jason Falls, und in diesem Podcast untersuchen wir die Menschen, Unternehmenskampagnen und Geschichten, die diesen Unterschied veranschaulichen. Willkommen bei Winfluence, dem Influence Marketing Podcast.

Hallo nochmal Freunde, vielen Dank für das Hören von Winfluence, dem Influence Marketing Podcast. Wenn es einen Typ von Influencer oder Content-Ersteller gibt, den ich heutzutage mehr als andere finden muss, dann ist es der leistungsbasierte Affiliate-Typ von Mikro- oder Nano-Influencer, der einfach den Umsatz ankurbeln kann.

Es macht Sinn, dass die meisten Unternehmen, insbesondere direkt an Verbrauchermarken, lieber die Influencer-Typen mit hohem Kostenbewusstsein überspringen und einfach den Umsatz steigern würden. Leider ist es nicht einfach, YouTuber mit einem kleineren Publikum, aber einem guten Einfluss zu identifizieren, insbesondere in Bezug darauf, ob sie Umsätze erzielen können oder nicht.

Aber wo es einen schwierigen Weg gibt, gibt es immer jemanden, der einen Weg für uns bahnt. William Gasner ist Chief Marketing Officer bei Stack Influence, einem von Mikro-Influencern verwalteten Service, der sich speziell auf Entwickler konzentriert, die einen Post gegen ein Produkt eintauschen und sich eher für Affiliate-Programme und Empfehlungsangebote anmelden möchten, damit sie bezahlt werden, wenn Sie bezahlt werden. Da Stack Influence einige sehr spezifische Parameter dafür hat, wer es verwenden sollte und welche Arten von Erstellern sie erhalten, hat William tatsächlich sehr gründlich über den Raum und die Unterschiede zwischen Erstellern unterschiedlicher Größe und Effektivität nachgedacht.

Er sorgt für ein gutes Gespräch über Themen wie Einfluss oder Gehaltsskalen und die Unterschiede zwischen YouTubern verschiedener Publikumsgrößen, Effektivität und mehr. Ich habe William eingeladen, in die Show zu kommen, um uns mehr über Stack Influence zu erzählen, aber auch, um ihn vor die Aufgabe zu stellen, einige der Trendfragen in diesem Raum zu beantworten.

Wir sprechen über leistungsabhängige Vergütung, Programmatic versus High Touch und mehr, und ich stolpere zufällig über eine riesige verpasste Chance für Stack Influence, es hat etwas mit seinem Namen zu tun und wie das Unternehmen angefangen hat, hören Sie genau hin Gespräch. William Gasner von Stack Influences steht vor der Tür.

Bevor wir dazu kommen, lassen Sie uns auf Tagger eingehen, unseren Präsentationssponsor. Es ist eine vollständige Influencer-Marketing-Softwareplattform, die es Ihnen ermöglicht, Inhaltsersteller für Ihre Influencer-Marketing-Bemühungen zu finden, zu erreichen, zu beauftragen, zusammenzuarbeiten, zu bezahlen und sogar zu messen. Ich benutze Tagger jeden Tag, ich habe im Moment buchstäblich Projekte für ein paar Dutzend Kunden auf der Plattform.

Jedes Projekt ist in Kampagnen unterteilt, und jede Kampagne hat Gruppen darin, sodass ich unter einer Kampagne Listen von Erstellern haben kann, die unterschiedlich sind. So kann ich alle Fitness- und Trainingsersteller in einer Gruppe haben, aber in einer anderen Gruppe kann ich diejenigen aus Schönheit und Mode haben. Dadurch kann ich Listen und Gruppen innerhalb von Kampagnen organisieren und verwalten, sodass ich, wenn ich mich auf eine Gruppe konzentriere, meine Reichweite und meine Arbeit relevanter gestalten und mich darauf konzentrieren kann, jeden Ersteller mit einem besseren Kontext anzusprechen, und das macht Meine Beeinflussungsstrategien werden besser zum Leben erweckt als sonst. Ich könnte weitermachen, aber weißt du, ich benutze Tagger jeden Tag, du solltest es dir ansehen. Es könnte das Richtige für Ihre Marke oder Agentur sein. Gehen Sie zu jasonfalls.co/tagger, um eine kostenlose Demo zu erhalten und zu sehen, ob Tagger das Richtige für Sie ist, das ist jasonfalls.co/tagger.

Möchten Sie, dass Mikro-Influencer, die nur für Produkte posten, sich als Partner anmelden und nicht ihre Hand halten müssen? Finden Sie heraus, wie Sie all das mit Stack Influences tun können, William Gasner, er ist der nächste, auf Winfluence.

William, ich möchte heute auf alle möglichen Dinge eingehen, aber fangen wir am Anfang an. Wie sind Sie dazu gekommen, Mitbegründer und CMO eines Influencer-Marketing-Unternehmens zu werden?

[00:04:51] William: Gute Frage, Jason. Mein Hintergrund liegt also im Wesentlichen in der Webentwicklung, im Slash-Marketing und im E-Commerce. Also leitete ich fast ein Jahrzehnt lang mit zwei Freunden von mir eine Marketingfirma für Webentwicklung und Design, und das führte mich auch zu etwas Produktentwicklung und E-Commerce-Marketing. Was mich wirklich in die Influencer-Welt eintauchte und auch eine Art E-Commerce auf die nächste Stufe brachte, war eigentlich der Fidget-Toy-Trend, wenn Sie sich daran erinnern, etwa 2015.

Also, einer meiner Freunde und ich waren tatsächlich einige der ersten E-Commerce-Verkäufer, von denen einer tatsächlich bei Amazon verkaufte und zwei, um eine Art Werbung für das Fidget-Spielzeug zu schalten und definitiv ein trendiges Produkt, aber es zeigte uns wirklich das Potenzial von wohin Influencer gehen können und wie weit Sie ein E-Commerce-Produkt skalieren können.

Während dieser Zeit haben wir also das gesamte Spektrum an Influencern verwendet, von den Mega-Influencern, die wirklich die Berühmtheiten der Welt sind, über diejenigen, die die Terminologie nicht kennen, bis hin zu den Nano- und Mikro-Influencern, die eher der alltägliche Durchschnitt sind Person. Und während dieses Experiments und all dieser verschiedenen Tests, um zu sehen, dass wir der beste Ort sind, um unsere Werbegelder anzulegen, würden wir am Ende feststellen, dass die Nano-Mikro-Influencer das Beste für unser Geld sind, und aus zahlreichen Gründen. Erstens haben wir festgestellt, dass wir wirklich viele Produktkompensationsaktionen durchführen können, anstatt den Leuten einen Arm und ein Bein zu zahlen, um etwas zu tun, das wir als sehr nützlich empfanden, denn es ist eine Ode an die Authentizität, oder? Es ist, als würdest du jemanden bezahlen, der sich vielleicht nicht um dein Produkt kümmert, er tut es wegen des Geldes, wenn du ihm ein Produkt als Entschädigung gibst, sollte er sich besser darum kümmern, damit er tatsächlich Zeit damit verbringen kann um einen Beitrag zu erstellen und ihn irgendwie zu repräsentieren, richtig?

Also, zusätzlich zu dieser Authentizität, war es für uns billiger zu skalieren. Mikroinfluencer diversifizieren auch das Risiko, da nicht jeder Influencer aus dem gleichen Holz geschnitzt ist, einige können eine erstaunliche Werbestrategie für Sie sein, während andere ziemlich tot im Wasser sein können. Wenn das die richtige Terminologie ist oder im Grunde nur ein sehr großer Dud, könnte man sagen.

Und so ist es wirklich mit den Mikros, dass Sie vielleicht ein paar Blindgänger bekommen, aber wenn Sie mit Hunderten oder Tausenden von ihnen arbeiten, wird die Mehrheit von ihnen wirklich gut abschneiden, also war das ein weiterer wirklich wichtiger Aspekt , und dann offensichtlich und für diejenigen, die es nicht wissen, die großen Vorteile von Mikro und Nano sind, dass dies ganz normale Menschen sind, also sind ihre Freunde, ihre Familie, ihre engen Bekannten ihre Anhängerschaft, richtig? Wie ein vertrauenswürdiges Publikum, könnte man sagen.

Und wirklich, im Laufe der Geschichte war die mächtigste Marketingtaktik, wenn wir Anzeigen und all diese anderen Dinge haben, PR, die wirklich Mundpropaganda war. Wem in Ihrem Leben vertrauen Sie am meisten, wenn es um eine Empfehlung geht, sind normalerweise Ihre Freunde oder Ihre Familie.

Und das ist sozusagen der Vorteil dieser Mikro-Nano-Influencer. Viele von ihnen betrachten sich nicht unbedingt als Influencer, aber die Wahrheit ist, dass wir alle Einfluss auf unsere Kollegen und unsere Beziehungen haben, richtig? Vor allem, wenn wir in einem Bereich über besondere Fachkenntnisse verfügen, z. B. wenn wir eine große Leidenschaft für Klettern oder Yoga haben, oder?

Da gibt es noch mehr Mehrwert. Und das ist ehrlich gesagt auch der Mehrwert der Mikronanosphäre, wo und es mit dem Engagement in den sozialen Medien korreliert. Wie viele Leute mögen oder kommentieren oder tun irgendeine Art von Aktion, nachdem sie geworben haben, und Industriestandards sind etwa 5 bis 10x.

Diese Mikro-Nano-Influencer haben ein höheres Engagement als die Prominenten der Welt, und es macht absolut Sinn, weil Gleichgesinnte Prominenten für die Cloud folgen oder weil sie irgendwie in der kulturellen Ethosphäre sind, sich aber möglicherweise nicht um alles kümmern, was sie fördern und sie wissen, dass sie für viele dieser Werbeaktionen riesige Geldsummen bezahlt bekommen.

Wenn beispielsweise Ihr Freund oder Ihr Familienmitglied für etwas wirbt, neigen Sie viel eher dazu, es nicht nur anzusehen, sondern sich darauf einzulassen und ihm zu vertrauen. Und das ist lange Rede kurzer Sinn, wo wir wirklich viel Erfolg hatten. Das Problem, mit dem wir uns bei all dem verdammt noch mal konfrontiert sahen, war jedoch, dass der Name des Spiels mit Mikro und Nano lautet, dass Sie sie vergrößern müssen, oder?

Mit nur einer Handvoll von ihnen zu arbeiten, wird nicht wirklich viel bringen, weil ihre Follower-Basis so eng gestrickt ist und Sie diese Art von Promi-Reichweite erreichen möchten. Und so wurde für verschiedene Produkte, die wir bewarben, die richtigen Leute zu finden, sie tatsächlich zu überprüfen, ihnen das Produkt zu besorgen, sicherzustellen, dass sie tatsächlich pünktlich posten, das tun, was sie sagen, dass sie es tun werden, all das wurde zu einer sehr entmutigenden Aufgabe , und wir finden es wirklich gut, dass es fast ein Vollzeitjob war.

Und so fingen wir an, unser eigenes internes Team aufzubauen, um vieles davon für unsere eigenen E-Commerce-Marken zu erledigen, und stellten dann fest, dass dies sehr ineffizient war, und begannen, mit anderen Markeninhabern zu sprechen, und stellten fest, dass alle dabei waren So ziemlich das gleiche Boot, auch wenn viele der besten Influencer-Softwares verwendet werden, die es gibt, die meistens eine Art von diesem CRM-Modell sind, sie geben Ihnen eine Datenbank von Influencern, machen es wirklich einfach, Leute zu finden, und dann einige Kommunikationsfunktionen, um sie zu unterstützen Preise auszuhandeln usw., aber die Leute zu erreichen, sogar das Produkt zu bekommen, all das noch und draußen, wir zahlen ziemlich hohe, teure Abonnementgebühren für diese Software, es war immer noch ein Vollzeitjob.

Wir wollten also wirklich unsere eigenen Probleme lösen, was wirklich die Geburtsstunde von Stack Influence war, um einen Weg zu finden, Automatisierungen zu erstellen, um diesen Prozess viel einfacher zu machen. Und wir fingen damit an, das intern zusammen mit unserem internen Team zu tun, und als wir damit begannen, das aufzubauen, fragten einige unserer anderen E-Commerce-Freunde: Hey, können wir tatsächlich darauf zugreifen? Und dann war es im Grunde eine Offenbarung, dass dies vielleicht ein wirklich cooles Geschäftsvorhaben sein könnte, und gleichzeitig mit der Führung unserer eigenen Unternehmen fingen wir an, mehr Geld in diese Softwareentwicklungen und das, was man sagen könnte, Influencer-Management zu stecken Automatisierungstools, und dort wurde Stack Influence geboren, vor ungefähr fünf Jahren, 2018.

[00:10:34] Jason: Du sagst mir also, das ist nicht wie ein zweites Geschäft, das ist eine Weiterentwicklung des Fidget-Spinner-Geschäfts?

[00:10:42] William: Grundsätzlich

[00:10:44] Jason: Und die andere Sache, die mir aufgefallen ist, als du diese Geschichte erzählt hast, ist, wie um alles in der Welt hast du die Gelegenheit verpasst, die Firma nicht zu nennen, Ziffernspinner?

[00:10:54] William: Ziffernspinner, wirklich eine gute Frage, gute Frage. Das wäre ein genialer Name gewesen, wir hatten ein paar verschiedene Namen.

[00:11:04] Jason: Nun, ich fange an, euch Ziffernspinner als Non Daplume zu bezeichnen, wenn ihr so ​​wollt. Und übrigens, ich bin mir sicher, dass einer der zig Dutzend Fidget Spinner, mindestens einer, wahrscheinlich Ihr Allerbester in der Sammlung meiner Tochter ist. Sie stand total auf Fidget-Spinner bei diesem Gesicht, mein Sohn hatte auch ein paar, aber meine Tochter hat sich wirklich darauf eingelassen, also hat sie wahrscheinlich eine Schublade voll davon im Haus und ich wette, ungefähr die Hälfte von ihnen ist es wahrscheinlich von euch also...

Also danke und herzlich willkommen zugleich. In Ordnung, also die allgemeine Erklärung für Stack Influence ist, dass Sie eine skalierbare Mikro-Nano-Influencer-Lösung gebaut haben. Führen Sie uns etwas tiefer in die Art Elevator Pitch-Erklärung dessen, was Stack Influence tut und wem es dient?

[00:11:44] William: Ja, definitiv. Damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Auf hohem Niveau sind wir eine Marketingplattform für Nano-Mikro-Influencer, die sich auf automatisiertes Management in großem Maßstab spezialisiert hat. Also ganz ohne Plattform, alles wird von A bis Z von Ihnen gehandhabt, wir sparen Marken im Durchschnitt etwa 90 Stunden pro Monat an Verwaltungszeit. Und wir haben einige sehr einzigartige Systeme in diese gesamte Plattform integriert, die andere Probleme lösen, die wir tatsächlich hatten. Eines davon ist, dass wir im Gegensatz zu praktisch jeder anderen E-Commerce-Plattform tatsächlich Influencer-Werbeaktionen garantieren. Und was ich damit meine, ist ein gewisser Prozentsatz der Zeit, in der Sie Mikro- und Nanotransaktionen durchführen, selbst wenn Sie Leute bezahlen, aber die meisten dieser Probleme treten auf, wenn Sie eine Produktkompensationskampagne durchführen, um tatsächlich jemanden dazu zu bringen tun, was sie sagen, oder sogar eine Beförderung im Allgemeinen veröffentlichen.

Und doch würden Sie denken, dass jeder auf der Welt vertrauenswürdig ist, und viele Menschen sind vertrauenswürdig und manchmal wird das Leben hektisch und sie haben vergessen, dass sie sich für eine Influencer-Kampagne angemeldet haben, aber Sie versenden ein Produkt und dann kommt nichts und Sie folgen ihnen und ihnen Reagieren Sie nicht auf Ihre E-Mails und Sie verlieren im Grunde genommen Inventar mit der Zeit. Es wurde zu einem großen Problem, als wir dies wirklich automatisiert skaliert haben und als wir anfingen, unseren Kunden unsere Systeme und Lösungen anzubieten, wurden sie sauer, wenn wir sagten, hey, ich will 300 Influencer und nur 200 Leute Posten Sie in den sozialen Medien, und wir dachten, hey, wir haben all diese Arbeit für diese anderen Leute gemacht, als wollten wir Ihnen das in Rechnung stellen, wissen Sie? Und sie sagten, nun, ja, ich habe gerade dieses ganze Inventar verloren, jetzt werde ich Ihnen Gebühren zahlen für solche Leute, die nie etwas für uns getan haben.

Also haben wir dieses sehr einzigartige System entwickelt, bei dem wir von unseren Influencern verlangen, dass sie echte Verbraucher einer Marke sind, um an Kampagnen teilzunehmen. Also im Grunde alle unsere Influencer, die in unserer Community die Produkte unserer Kunden zum vollen Preis von einer Art Online-Website oder -Liste usw. kaufen müssen.

Und sobald sie ihre Beförderung abgeschlossen haben, erhalten sie im Wesentlichen ihre Influencer-Vergütung. Diese Zahlung kann eine Erstattung für die Gebühren sein, die sie für dieses Produkt bezahlt haben, und gelegentlich belohnen wir Influencer, je nachdem, wie viele Follower sie haben oder welche Aktionen sie durchführen, wie viel sie mit einer finanziellen Entschädigung erreichen. Auch wenn, wie bereits erwähnt, der Hauptanreiz für die Teilnahme an unserer Plattform die Produkte sind. Aber im Grunde stellt dieses Modell sicher, dass die Leute tun, was sie sagen, richtig? Wenn jemand ein Produkt kauft und nicht in den sozialen Medien postet, zahlen wir es ihm nicht zurück und wir belasten unsere Marken nicht, richtig?

Also total versicherte Influencer-Transaktionen, die wirklich keine andere Plattform da draußen macht, weil es sehr schwierig sein kann, Leute davon zu überzeugen, diesen Prozess zu machen, mit dem wir konfrontiert waren. Aber das zweite, was es wirklich tut, was erstaunlich ist, ist eine Abwicklung der Versandlogistik, da heutzutage nicht jedes Unternehmen Lagerbestände zur Hand hat, sie verwenden ein Fulfillment-Center, sie sind wie auf der ganzen Welt, oder? und so läuft dies über Ihre normalen E-Commerce-Kanäle, in die Sie Ihr Fulfillment-Center integriert haben. Oft können Sie das Produkt viel einfacher versenden, wir haben es nicht damit zu tun, Adressen hin und her zu senden, Inventar zu verlieren und Produkte nicht rechtzeitig zu bekommen.

Es war also dieses erstaunliche Modell, das es uns wirklich ermöglicht hat, wirklich zu garantieren, dass die Leute tun werden, was sie sagen, dass sie es tun werden, und tatsächlich die richtige Art von Inhalten zu posten, wie, Sie wären überrascht, Sie geben den Leuten alles Diese Anweisungen und dann und viel kreative Freiheit und sie folgen einfach nichts, weißt du?

[00:15:08] Jason: Du meinst, du erwartest von diesen egoistischen Influencer-Typen, dass sie Anweisungen lesen? Bist du verrückt?

[00:15:15] William: Genau, das sind also die großen Wertstützen, die unsere Plattform ins Spiel bringt, die Fähigkeit, Ihre Influencer-Kampagnen vollständig auszulagern und nicht nur an eine Agentur, die Ihnen möglicherweise eine Menge in Rechnung stellt, weil sie dies nicht tut die Softwareleistung haben, um etwas effizient zu erledigen, aber auch Skalierbarkeit ermöglichen, richtig? Und Skalierung ist der Name des Spiels, besonders wenn Sie eine große Marke sind oder, selbst wenn Sie gerade erst auf den Markt kommen, wie Sie in der Lage sein möchten, diese Werbeaktionen zu erweitern, wenn Sie wachsen, und das kann sehr schwierig sein für je nachdem, in welcher Produktnische Sie sich befinden. Wir haben uns darauf spezialisiert und garantieren und stellen sicher, dass all diese Transaktionen tatsächlich so stattfinden, wie es unsere Marken wünschen.

[00:15:53] Jason: Nun, das ist auch ziemlich erstaunlich, wenn Sie Ihre Preise betrachten, denn ich habe mir Ihre Preisliste angesehen, die online auf Ihrer Website verfügbar ist, und Sie sprechen, wissen Sie, weniger als 30 oder 40 oder weniger als 50 oder 60 Dollar für einen Influencer, um einige Kampagnen am unteren Ende durchzuführen, ich bin mir sicher, dass es steigen wird, aber weißt du, für euch, um das zu garantieren, und es sind sehr niedrige Kosten ist ziemlich beeindruckend.

[00:16:15] William: Ja, definitiv unsere Plattform, der höchste Preis, den wir jetzt verlangen, ist eigentlich 39 $ für einen Influencer. Und es sinkt tatsächlich, je mehr Sie skalieren. Nicht alle Plattformen machen das manchmal größer, bequemer, mehr Bandbreite und Probleme für uns, es macht die Dinge einfacher, also geben wir Ihnen tatsächlich einen besseren Rabatt für etwas größere Maßstäbe, und ehrlich gesagt gibt es einige Marken, die denken, dass der Preis teuer ist , aber was ich den Leuten immer sage, ist rauszugehen und zu versuchen, dieselben Influencer selbst zu finden und zu sehen, was sie dir in Rechnung stellen, richtig? Und dann, wie viel Inventar Sie verlieren werden, weil es viel mehr sein wird, als unsere Plattform Ihnen berechnet, und Sie werden die ganze Arbeit selbst erledigen müssen.

[00:16:53] Jason: Richtig, also bin ich neugierig, wenn ich zu den meisten Softwarelösungen oder sogar Influencer-Unternehmen gehe, die sich auf Mikro-Influencer konzentrieren, sprechen Sie normalerweise von einem Marktplatz, der sich für mich immer wie Craiglist anfühlt, was Ich kümmere mich nicht sehr darum. Ich bin also neugierig, wie Sie diese Schöpfer rekrutieren, dass Sie dann diese Art von Erfolg haben, sie anleiten und sie dazu bringen, das zu tun, was sie tun sollen, denn Sie sind nicht unbedingt ein Marktplatz, das sind Sie nicht notwendigerweise auch ein, Sie wissen schon, SAS-Produkt, ich glaube nicht, wie bemannen Sie dort die Liste für die Leute?

[00:17:26] William: Gute Frage. Wir betrachten uns also eigentlich als Marktplatz, aber in einer Art Marktplatz wie Uber, oder? Wenn Sie also zu Uber gehen und eine Fahrt anfordern, können Sie nicht jeden einzelnen Fahrer auswählen, oder? Sie können sehen, wie ihre Bewertungen sind, Sie können einige Informationen über sie erhalten, aber es bringt Sie automatisch mit der richtigen Person für Sie zusammen, die Ihnen am nächsten kommt, oder?

Es ist also ein kuratiertes Matching-System, aber immer noch so etwas wie ein Marktplatz, weil sie zwei Benutzer haben. Sie haben Fahrer auf der einen Seite und dann Fahrer auf der anderen, richtig? Und so sehen wir unseren Stack-Einfluss auf die gleiche Weise. Wir haben Marken auf der einen Seite und Einflüsse auf der anderen, und unsere Aufgabe ist es, ihre Beziehung so gut wie möglich zusammenzubringen und zu kuratieren.

Also dachten wir anfangs an diese Art von Craigslist-Modell, bei dem es einfach so war, als wäre es kostenlos für alle, oder? Aber wir fingen an zu erkennen, dass es darum geht, die Leute zu engagieren und die Werbung wirklich positiv und die Zusammenarbeit wirklich positiv zu halten.

Wir müssen diejenigen sein, die diese Zusammenarbeit kuratieren, und deshalb tun wir dies auf verschiedene Weise. Zuerst nutzen wir Social-Media-APIs, um Informationen über Personen zu erhalten. Alles ist öffentlich, also bekommen wir Informationen darüber, ob Sie jemals einen bestimmten Hashtag verwendet haben, richtig? Nehmen wir an, Sie verwenden Hashtag-Yoga, wir können herausfinden, okay, diese Art von Menschen oder diese Profile haben Hashtag-Yoga in ihren Posts getaggt. Wenn wir wissen, dass wir eine Annahme treffen, richtig? Hashtags sind also die Hauptfunktion für viele Plattformen, um sie zu markieren und zu suchen. Wir können auch Informationen über Personen erhalten, denen Sie folgen, oder Dinge, die sich in Ihrem Profil befinden usw., aber zurück zum Hashtag-Yoga, es wird uns eine Art Vermutung darüber geben, woran Sie interessiert sein könnten, richtig ?

Wenn Sie also den Hashtag Yoga markieren, interessieren Sie sich vielleicht für Gesundheit und Wellness, vielleicht interessieren Sie sich für Fitness, richtig? Vielleicht interessierst du dich auch für Yoga, wer weiß? Und dann sammeln wir von dort aus mehr Daten zu Ihrem Profil. Also vielleicht und Dinge, die uns sehr wichtig sind, wie z. B. wie hoch ist Ihre Engagement-Rate oder wie oft oder oft posten Sie in sozialen Medien?

Wie lange gibt es Ihr Profil schon? Hast du zu viele Follower und nicht genug Leute, denen du folgst? Oder umgekehrt, was bedeutet, dass Sie möglicherweise tatsächlich gefälschte Follower haben oder Bots verwenden, um Ihr Profil zu bewerben. Andere Dinge sind, welche anderen Schlüsselwörter Sie tatsächlich in Ihre Posts einbauen? Welche Arten von Tags verwenden Sie in Ihren Werbeaktionen usw. All diese Informationen, die wir aufnehmen, damit wir tatsächlich Informationen über Sie herausfinden können, können wir die richtige Art von Produkt kuratieren, um Sie in unsere Community einzuladen und herauszufinden, ob Sie an einem Produkt interessiert sein werden.

Das ist unser erster Schritt, und wir verwenden tatsächlich eine Menge KI und automatisierte Systeme, um Personen herauszufiltern. Wir haben dann tatsächlich menschliche Augäpfel und ein ganzes Team von Leuten, die tatsächlich jedes Profil durchgehen und uns konkretere Daten geben und unsere Annahmen gewissermaßen bestätigen, denn vielleicht hast du Hashtag-Yoga gemacht, aber du hasst Yoga, und du hast irgendwie schlecht geredet Über Yoga, oder?

Und wir wollen sicherstellen, dass diese automatisierten Annahmen nicht falsch sind. Und so bestätigt die menschliche Validierungsperiode auf unserer Plattform gewissermaßen, dass wir, sobald wir all diese Datenpunkte über Menschen erhalten, das richtige Produkt für sie haben müssen, richtig? Wenn sich jemand für Yoga interessiert, ist er vielleicht nicht an, sagen wir, Fußball interessiert, oder?

Wenn wir also ein Fußballprodukt hätten und sie sich vielleicht für Sport interessieren, oder? Aber wie wir vermuten, sind sie vielleicht nicht an dieser Art von Sportarten interessiert oder so weiter. Wenn wir also ein fertiges Fußballprodukt haben, schicken wir es ihnen vielleicht nicht als Erstes, damit sie unserer Community beitreten.

Wenn wir eine Yogamatte haben, wäre das vielleicht perfekt, oder? Es ist also eine Art Kurationsprozess, nicht nur für den ersten Berührungspunkt, den wir mit Influencern erreichen, sondern wir kümmern uns auch wirklich darum, wen die Marke bekommt, richtig? Zum Beispiel möchten Sie jemanden, der wirklich zu Ihrer Ästhetik passt und ein echter Kunde Ihrer Marke sein wird, um an der Kampagne teilzunehmen, geschweige denn, Ihr eigentliches Unternehmen und Ihre Produkte zu repräsentieren.

Und so ist es dieser Hin- und Her-Kurationsprozess, und sobald sie Teil unserer Community sind, erhalten wir am Ende viel mehr Datenpunkte darüber, welche Personen. Und woran sie interessiert sind. Und das tun wir, indem wir sie nicht nur befragen, sondern Influencern immer verschiedene Optionen zur Auswahl geben, weil die Leute zu bestimmten Zeiten an dem einen oder anderen Produkt interessiert sein könnten, und außerdem gibt es eine Nuance zu sogar ähnlichen Produktkategorien, oder?

Vielleicht wissen wir, dass jemand an Fitness interessiert ist, er mag wahrscheinlich Proteinpulver, richtig? Aber mögen sie veganes Proteinpulver oder lieber tierisches Proteinpulver, richtig? Und das ist eine sehr spezifische Nuance, und wir können nicht jemanden eine Million-Fragen-Umfrage mit allem ausfüllen lassen, was ihm gefallen könnte, was er über ihn weiß, und wir können nicht alle Datenpunkte in den sozialen Medien von ihm bekommen, und das Erstaunliche ist, dass wir ihnen über unsere Plattform die Wahl zwischen oh, Sie interessieren sich für Fitness, hier ist etwas Proteinpulver. Möchtest du veganes Proteinpulver? Oder willst du tierisches Proteinpulver, oder?

Und sie werden, sagen wir, das tierische Proteinpulver ablehnen und das vegane Proteinpulver akzeptieren. Dieser negative Datenpunkt ist manchmal wertvoller als der positive, richtig? Denn jetzt haben wir gerade festgestellt, dass sie möglicherweise vegan sind, und das ist eine erstaunliche Möglichkeit, jetzt neue Produkte für sie zu kuratieren, mehr über Demografie zu verstehen, mehr Tiefe.

Und so machen wir dieses Matchmaking-System wirklich, indem wir ständig Gelegenheiten finden und dann herausfinden, wie sie mit den Marken interagieren, sodass die Marken uns Feedback zu den Influencern geben können, die für sie werben. Und es ist sehr viel dieser kuratierte Prozess. Ich weiß, es gibt viele Informationen, aber …

[00:23:04] Jason: Das wollten wir, wir wollten viele Informationen. In Ordnung, ich möchte auf das Wesentliche der Mikro-Influencer eingehen, wie Sie diese Klassifizierung definieren und einige der kontroversen Positionen von zahlenden Schöpfern untersuchen, die Sie normalerweise mit Schöpfern in Kontakt bringen, die ihre Inhalte nur gegen Produkte eintauschen. Wir werden auch über das Aufkommen des Amazon-Influencers sprechen, alles, was kommt, verschwinde nicht, wir sprechen mit William Gasner von Stack Influence, bleib dran.

Zurück zu William Gasser von Stack Influence, es ist eine Art verwaltete Lösung für Marken und Agenturen, um Mikro-Influencer zu nutzen, hauptsächlich um Online-Verkäufe über Amazon oder andere Wege zu fördern.

Alles über Conversions und alles über die Nutzung von Influencern, die hauptsächlich für Produkte arbeiten, so William, das ist ein heikles Thema für einige Leute im Influence-Bereich, die Evangelisten für die Creator Economy da draußen, unabhängig davon, wie viele Follower Influencer haben, wenn eine Marke engagiert sie, sie bekommen Zeit, sie bekommen Inhalte, die sie verwenden können, sie bekommen Zugang zum Publikum dieses Erstellers.

Alle drei dieser Ergebnisse sind wertvoll. Warum also arbeitet Stack Influence meiner Meinung nach in erster Linie mit Entwicklern zusammen, die bereit sind, nur für das Produkt zu arbeiten, was in den Köpfen einiger Leute umsonst ist?

[00:24:16] William: Auf jeden Fall, und auch eine wirklich gute Frage. Wir sehen uns also als Tor zur Influencer-Welt. Wir sind nicht generell gegen die Bezahlung von Influencern, und ich denke, dass die Leute viel Zeit verbringen und für ihre Zeit bezahlt werden sollten, oder? Auf diese Art von Werbeaktionen. Aber wir wollen es den Leuten erlauben, es ist ähnlich wie bei einem Praktikum, richtig?

Viele Leute steigen bei einem Unternehmen ein und bringen Dinge in ihren Lebenslauf, um dann in Zukunft viel mehr Geld verdienen zu können. Unser Ziel ist es also, Influencer mit wirklich hochwertigen Marken zusammenzubringen, Menschen, die das tatsächlich aufbauen können, was wir als Influencer-Lebenslauf betrachten, richtig?

Und nutzen Sie dies dann, um tatsächlich bezahlte Möglichkeiten an anderer Stelle oder innerhalb unserer Plattform zu erhalten, und wir planen, in Zukunft tatsächlich bezahlte Werbemöglichkeiten zu entwickeln. Wir wollen uns nur wirklich auf das Segment der Produktkompensationsaktionen konzentrieren, um diesen Markt wirklich zu dominieren. Aber zurück zu Menschen, die bereit sind, nur für eine Produktkompensation zu werben, ein Weg, in dem wir uns irgendwie sehen, und Sie sind vielleicht mit einer Art Rabattsoftware vertraut, ist einer der beliebtesten, er heißt Honey.

Sie wurden von PayPal erworben. Grundsätzlich, wenn Sie online einkaufen gehen, für etwas, das Sie wirklich wollen, ein Produkt, das Sie wirklich wollen, ist es eine erstaunliche Gelegenheit, einen Gutschein dafür zu finden, oder? Und erhalten Sie einen Rabatt. Wir glauben, dass sich unser System zu Menschen entwickeln wird, die nicht erkannt haben, dass ihr soziales Profil und ihr Einfluss tatsächlich wertvoll waren, dies nun nutzen können, um Geld zu sparen und Geld zu verdienen, richtig?

Nehmen wir an, Sie kaufen online ein, Sie sehen ein Produkt, das Sie wirklich wollen, und Sie gehen zu Stack Influence und suchen nach diesem Produkt, richtig? Oder Sie haben eine Stack Influence-Erweiterung, die auftaucht und Ihnen sagt, hey, Sie können dieses Produkt kaufen, aber Sie können Ihr Geld zurückbekommen, was Sie im Wesentlichen bezahlt, oder? Weil Sie normalerweise Ihr eigenes hart verdientes Geld für dieses bestimmte Produkt ausgeben würden, das Sie wollen, und das geht auf dieses Produktkompensationsmodell zurück. And now you can actually leverage that social kind of influence that you normally didn't realize you had and get this for free and save money, and also make money.

And so that's really where we focus, and what we also, the opportunity we see is that literally 92% of the entire social media world falls into the micro nano space. About less than 10,000 followers and many of these people, it's about almost 3 billion people on the planet.

would never consider themselves an influencer. There's actually kind of a negative connotation these days to being an influencer, like almost a sell out or you're egotistically boosting, right? And we want to change the perception to almost have people think of themselves as passion promoters, right?

You desire a product and you have like knowledge in a specific space or have basically a passion for something or a hobby in something. You are a passion promoter, right? Like, and you can now make money or save money by leveraging that and getting products that you actually would normally be consuming.

And then eventually, if this is something that you really desire, maybe this becomes an actual occupation of yours, you become kind of a career influencer in this space, that's the space we want to stay in and dominate at first, so that we can turn basically the world of everyday people into these passion promoters, into people who leverage their social profiles, and then there always will be people who wanna get paid for what they do, and we wanna also be here for that, but that's not where we're gonna start.

[00:27:38] Jason: While I appreciate the alliteration of passion promoters, I still think it'd be better if they were digit spinners, but that's just me. Well, and to be fair, we are talking about micro nano influencers and you know, you've recognized a lot of the people that you're talking about don't even consider themselves influencers, so they may not even think I can either get free products or make money doing this, and so, Stack Influence might be a really nice way for people who maybe don't think they have what it takes to be a quote unquote influencer to kind of walk into that in a really interesting way, and as you said, build their resume.

So Love the fact and when people would say, hey, I don't like the Stack Influencers of the world or the micro influencer platforms of the world that only do product campaigns, you guys are literally set up with creators who know what's the deal is going in, so they're choosing to do this, it's their decision to make, right?

[00:28:30] William: Exactly right. And we're not holding them kind of, you could say hostage against other influencer platforms, we have no exclusivity agreements. Influencers are free to reengage with brands they work with through our campaigns, we actually encourage that and have tools to promote that, and they also can use other influencer platforms and many of them do.

And we just wanna provide as much value to them and ongoing opportunities for them to come back so, we're just one of the segments for you to build your influencer resume and get things that you really love, right? But if you value getting paid, like that's totally cool, and that's really where we see how we define, going back to kind of an initial question you were mentioning, how do we define a micro or nano influencer? And personally for Stack Influence is your willingness to do a promotion for a product. Because the definitions vary wherever you read them online.

Some people say less than 100,000 followers, some people say less than 10,000. It's all over the board with what is a nano, what is a micro influencer? What's a mega influencer, right? At like, what we see is that majority of people with less than 20,000 followers or over 20,000 followers wanna get paid and that's totally understandable. You should be getting paid for that reach, right?

But there are many of those people with 100,000 followers, 70,000 followers that are part of our community, and they normally get paid by other platforms or other brands, but they do promotions with us for just a product because we give them really high quality products that they want, right?

[00:29:51] Jason: Yeah, very fair. So, real quickly, another, you know, sort of topic that, you know, can bridge a little bit of that gap. Tell me a little bit about affiliate setups, are you guys able to incorporate a, paper for performance model for any of these creators?

[00:30:05] William: So we actually dont have that integrated into our system quite yet, it is something we are working on developing. However, what we do, and I slightly alluded to this, is encourage all of our clients to engage and basically activate influencers during or after our campaign, outside of our platform.

And so we actually have tools in our dashboard that enables, our brands to download all of the influencers who participated with information of what stage they were in the campaign, what their engagement levels are, what their follower base is as well as source in, specific modules that actually tell you who is the highest engagement, influencers who participated, who are the best influencers based off of not only your engagements, but like the photo content, how many followers they had, et cetera.

And so we're trying to curate kind of this experience to where we want the brands to identify who are the best promoters for them, and then we encourage people to then reach out to them and integrate them into their own affiliate networks, right? Whether that is on your normal D2C website, whether that's on through an Amazon platform and online marketplace but really what you should be doing for, any micro influencer or influencer platforms in general is kind of creating ongoing relationships with these people because that's where you get the most value. And it's the same thing with the content, right? Like you get this content that's great and it was promoted on social media, but you should then reutilize that and put that in your ad campaigns.

Which is, many stats show, like authentic UGC actually decreases your ad cost, increases your conversions. Like use that for your social, your own social promotions, use that on your marketing materials. And it's like you build a website, right? And then you don't do any SEO or any marketing and like no one's gonna see that beautiful website you made, right?

And, the difference with influencers is they are promoting for you, but there's so many aspects to a campaign that provide these assets that you really have to leverage during or after the campaign's ended to maximize all of the benefits that you receive.

[00:32:05] Jason: Yeah. Good stuff. Well, and also too, kind of a follow on to that point, you know, if you've got brands that you're working with and the programs that you run are pushing people to, as you said, a, you know, a D2C website or Amazon to purchase, that makes Stack Influence very powerful because it closes the conversion loop. You guys are all about driving conversions, which has been a dang on influencer marketing from the C-Suite, so what do you look for in a creator to know they're gonna be a good investment with conversions in mind?

[00:32:35] William: So the biggest thing is really engagement, right? Basically, engagement is the largest correlation to a conversion that you can get as the like overall metric, and it comes down to just the social platforms have changed now where it used to be everyone who actually we're following you saw your post when you promoted it, right?

As long as they were on Instagram or whatever the platform was at the time of day that you kind of, or the day that you actually posted something, everything's now changed to where basically all of the social platforms are only showing your content to people who care, and so now what you're seeing is like people with 10,000, 20,000, 30,000 followers are getting the same amounts of engagements on their posts than people with 200 or 300 followers.

And it just comes down to, and it makes total sense, it's like what the social platform's job or desire is to keep people on their platforms and keep people engaged, and what they probably started to see is that when someone started to be on the social platform for longer periods of time, they started to follow more people and they started to follow people they didn't really care about, and then when they'd go onto their feed, they'd see all this content that they didn't care about, and then they'd leave, right? And so they probably started to show them, okay let's figure out what people actually care about and who they actually engage with, who they spend more time, what profiles they spend more time on.

And instead of just showing them content from everyone they're following, will only show them content from the people who actually care about, and it definitely, it increased most likely the people's stickiness on their platforms. And so now that's how the world of social media works.

And they've even taken a step further with the advent of reels, and honestly, how TikTok platform works is like you can have 30 followers and your post can get a million views. And that is also a really intelligent thing to do, and Instagram's been copying that with reels, and how that actually works is like once a piece of content starts getting engaged, the social platform's gonna start showing that to more people.

And then the more people that engage out of that new audience, they're gonna keep exploding that, right? So it's no longer the days that the celebrities control this world and the mega influencers, it's the everyday average piece with these nano and micro influencers that could be getting even more reach and literally they have like 30 people following them, but they're creating really high quality content that people love and that's what's gonna dominate the platforms.

And that's the biggest, going back to your original question, it's like looking at someone's reels or looking at these certain metrics on maybe TikTok, et cetera, do their post get, pushed to a larger audience?

Like what is the amount of people who are like in commenting, sharing based to the amount of people who are following them? And those correlate to not only the quality of content they're putting out but like in my opinion, kind of, impressions can be somewhat of a vanity metric, right?

Like an impression can be someone who quickly scrolled by something, but you get someone to like, or comment on something, that means they actually took the time to look at what you were promoting and actually take it in, right? And that's the awareness you want, and that correlates to sales.

[00:35:41] Jason: So to follow up on something I mentioned earlier, I talked about the term Amazon influencer, I know I saw you mention that on, you know, some other podcast I think you were on recently. I want to clarify a little bit, because I have my definition of what an Amazon influencer is. What's your definition of Amazon influencer and do you have some secret index of h how people can sell stuff on Amazon you're not sharing with us coz if so, I'm gonna come up there and smack you.

[00:36:10] William: So Amazon influencer can be a variety of definitions because Amazon has their own influencer platform and you can apply to that platform. They've actually just, they used to have it kind of a bit gate keep to only larger influencers and they have opened it up to smaller influencers, and it really comes down to also taking in the same correlations I just mentioned with engagement rates, et cetera.

And they should be, because it's like, why does it matter? You have 200 followers if you're driving engagements in sales, like that's what Amazon cares about. So the Amazon influencer program, once you're accepted, you get, it's very similar to their longstanding affiliate program where when you promote certain products, you get a specific affiliate link, and if someone buys that product, you get a commission of those sales.

The difference with the new influencer program is now influencers were able to curate their own storefront of products that they love and promote, as well as also access Amazon Live. And so they can kind of do, move into the live e-commerce shopping world. And that can also be very beneficial for brands promoting.

So we actually encourage All of our influencers to participate in the Amazon Influencer program because what it enables them to do is kind of also get more value out of the products that they represent, right? If they've gotten this product for free and they've tested out and they love it, and they've already promoted it on social page, now many people have a kind of a link in bio, a link tree, et cetera and they can kind of add an Amazon store there, right? And now they can get consistent, not only are they helping the brands out by promoting them, but they're also getting an affiliate commission from those actual promotions themselves. So that's one aspect to Amazon influencers, and then there is another aspect of just getting influencers to promote Amazon in general.

You don't necessarily, in my opinion, have to be part of Amazon's influencer program to promote Amazon, and for sellers that are on online marketplaces, it can be very more impactful to drive traffic to a some sort of online marketplace as opposed to D2C. There's ups and downs with that, but one is you're kind of maybe losing a little extra money because Amazon takes certain fees right from you. However, the upsides are when you drive to an e-commerce site, right, and you're driving traffic you're getting money and money out, right? Wie. Ideally you're getting, like for every dollar you spend, you get two or three bucks back, right?

It's the ideal, goal for any marketing or advertising channel. But when you're promoting an online marketplace, that dollar in dollar out might not be a one time thing. And it comes down to being a search engine, right? Which is what all of them are, is if you can drive enough promotions in sales you're actually going to enable you to get to a position where you have more eyeballs on the platform and then more sales come in organically, right?

And so you may be able to run a promotion that you spend a dollar and get $2 out, but that it doesn't end when the campaign ends, right? You're now in a position where that $2 out is consistent throughout time, right? You're no longer only making 100 units a month. You're making 500 units a month, right?

And like you got to this position where that maintains so basically that's one of the biggest, really avenues for or benefits of kind of, when you are, and now truthfully, as any e-commerce seller, you should be unfortunately selling on some of the marketplaces because that's where the dollars are.

Es gab eine Statistik von 2017, von der ich glaube, dass 47 % davon, und zitieren Sie mich nicht genau, aber es stimmt über die Reichweite von etwa 40 % jedes einzelnen E-Commerce-Verkaufs in den USA. Das ist jeder andere Marktplatz, jede andere D2C-Website war über Amazon, richtig? Wie dominant sie sind, und das ist vor Covid, richtig?

Ich kann es mir nur vorstellen, und sie haben noch nicht einmal ihre Zahlen veröffentlicht, wahrscheinlich aus einem bestimmten Grund, weil sie so dominant sind, und die Regierung wird herauskommen, um sie zu zerschlagen. aber im Grunde ist es ein notwendiges möglicherweise Übel, oder? Es ist wie ein sehr wettbewerbsfähiger Ort.

Sie müssen eine Menge Gebühren zahlen, um dort weiterzukommen, aber Sie müssen jetzt dort sein, und es kann sehr viele Vorteile geben, wenn Sie es schaffen, ein Top-Verkäufer auf einem dieser Marktplätze zu werden. Und das Letzte, was ich erwähnen möchte, ist, wenn Sie ein Amazon-Verkäufer sind, sollten Sie sich auch ein neues Programm ansehen.

Sie haben gerade das so genannte Attribution Link-Programm und das Bonusprogramm für Markenempfehlungen veröffentlicht. Mit dem Attribution Link-Programm können Sie also einen speziellen eindeutigen URL-Link erstellen, der nachverfolgt, woher Ihr Datenverkehr kommt. Amazon überwiegend für immer, gab Ihnen nie wirklich viele Daten weiter.

Ihre Verkäufe kamen, und so ermöglicht dieses neue Attributions-Link-Programm einem Verkäufer, spezifische Links in seinen verschiedenen Marketingkanälen zu platzieren, um tatsächlich zu verfolgen, woher diese Verkäufe kommen und welche Marketingkanäle tatsächlich wirklich effektiv sind. Und so ist es eine großartige Möglichkeit, vier Influencer-Aktionen zu nutzen.

Und dann ist Amazon noch einen Schritt weiter gegangen und hat ein Bonusprogramm für Markenempfehlungen herausgebracht. Das bringt Ihnen tatsächlich Amazon-Einsparungen, sodass Sie bei den Gebühren tatsächlich bis zu 10 % sparen können, wenn Sie den Verkehr von einer externen Quelle wie sozialen Medien in Kombination mit Attributionslinks steigern. Also, und es ist ein Spiel von Amazon, was sie wahrscheinlich gesehen haben, ist, dass viele Leute, die Influencer-Promotions durchführen, soziale Anzeigen schalten, dies auf ihren D2C-Websites tun, weil sie von diesen hohen Gebühren bei Amazon getroffen wurden. Ich verstehe den Wert nicht ganz, und sie versuchen, diesen Verkehr zu nehmen und Anreize dafür zu schaffen, und meiner persönlichen Meinung nach ist es so wirkungsvoll, ihn über diese Kanäle zu leiten, oder?

Aufgrund dieser Art von Langlebigkeit der Effekte erzielen Sie jetzt tatsächlich Kosteneinsparungen, sodass dies eine andere Definition eines Amazon-Influencers sein kann, für den wir normalerweise viele unserer Marken bewerben, um sie in ihre Kampagnen zu integrieren.

[00:41:57] Jason: Sehr schön. Nun, William, das war ein lustiges und aufschlussreiches Gespräch, ich liebe, was ihr macht. Sehr wahrscheinlich werden in den kommenden Monaten einige Stack Influence-Programme implementiert. Ich kann es kaum erwarten, den Service selbst zu testen, und ich kann Ihnen versichern, dass ich diese Erfahrung später teilen werde, aber erzählen Sie den guten Leuten, wie sie Stack Influence erleben können und wo sie Sie in den Innerwebs finden können.

[00:42:16] William: Der beste Ort, um uns zu finden, ist also stackinfluence.com. Sie finden uns auch auf allen sozialen Plattformen @Stackinfluence, wir haben all diese Handles, keine Leerzeichen dazwischen, und Sie können sich jederzeit an mich wenden, wenn Sie weitere Fragen haben. Ziemlich einfach, [email protected] ist die beste E-Mail, unter der ich erreichbar bin, und es war mir eine Freude, beim Podcast dabei zu sein, Jason. Freuen Sie sich darauf, möglicherweise mit Ihnen und Ihrer Reihe von Marken und Kunden zusammenzuarbeiten und heute mit allen zu sprechen.

[00:42:43] Jason: Nun, und ich erwarte meinen Provisionsscheck, wenn Sie sich in Digit-Spinner umbenennen,

[00:42:48] William: Deal, ich gebe dir ein paar Tantiemen dafür.

[00:42:51] Jason: Großartig.

Wie Sie sehen können, hat Stack einige Einschränkungen, aber es lohnt sich, es sich anzusehen. stackinfluence.com ist die Website. Wir haben auch Links zur Website und dann zu Williams LinkedIn-Profil. In unseren Shownotes findest du immer die Shownotes einer Episode auf jasonfalls.com, klicke einfach oben auf Artikel und suche nach dem Gast oder dem Thema, auf das du hoffst Um das jetzt schneller zu machen, hier ist ein kleiner Insider-Baseball-Trick für Sie. Ich verwende Jasonfalls.co als URL-Shortener. Die Website ist jasonfalls.com, aber ich habe auch jasonfalls.co. Ich verwende das als meinen URL-Shortener, und jede Episode wird nach dem Gast benannt. Die Kurz-URL dieser Episode lautet also jasonfalls.co/williamgasner.

Sie können dieses Format verwenden, um jede Episode von Winfluence zu finden, Sie haben vielleicht keine Zeit, sie aufzuschreiben oder zu verlinken, während Sie zuhören, und wenn Sie zuhören, besteht eine große Chance, dass jemand, den Sie kennen, dies auch tun möchte. Wenn Sie jemanden kennen, der gerne mehr über Einfluss oder Einflussmarketing erfahren würde, erzählen Sie ihm von der Show, würden Sie.

Senden Sie sie an winfluencepod.com oder teilen Sie einen Link zu dieser Episode in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk? Wenn Sie einen Moment Zeit haben, geben Sie Winfluence eine Bewertung oder Bewertung für Ihre Lieblings-Podcast-App ab, wir sind bei allen dabei. Sie können auch dazu beitragen, eine zukünftige Folge von Winfluence großartig zu machen, Ihre Frage zum Einfluss stellen oder das Marketing beeinflussen, auf das Sie meine Antwort wünschen oder das Sie übernehmen möchten.

Senden Sie eine E-Mail an jasonfalls.com, wenn Sie abenteuerlustig sind, nehmen Sie eine Sprachnotiz auf Ihrem Telefon auf, senden Sie mir diese Datei per E-Mail, ich lasse Sie die Frage direkt hier in der Show stellen, indem Sie die Aufzeichnung verwenden. Winfluence ist eine Produktion von Falls and Partners, die technische Produktion stammt von MPN Studios. Winfluence wird über MPN, das Marketing Podcast Network, ausgestrahlt.

Danke fürs Zuhören, Leute, lass uns bald wieder über Winfluence sprechen.

Winfluence, der Influence Marketing Podcast ist ein Audiobegleiter zu meinem Buch Winfluence Reframing Influencer Marketing to Ignite Your Brand. Holen Sie sich Ihr Exemplar online unter winfluencebook.com. Während Sie dort sind, melden Sie sich für die neuesten Ideen über Influence Marketing an, die in meinem regelmäßigen Newsletter geliefert werden, oder buchen Sie mich, um mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation über Influence Marketing zu sprechen.

Und wenn Sie Hilfe bei Ihrer Influencer-Marketingstrategie benötigen, schreiben Sie mir unter [email protected] Wenn Sie jemand waren, den Sie als Influencer kennen, als Markenmanager, der Influencer-Marketing einsetzt, oder als einer der vielen erstaunlichen Menschen, die in den Influencer-Marketing-Services arbeiten Welt, und sie würden einen guten Gast für die Show abgeben, mailen Sie mir an [email protected]